Die Technik aus Hollywood

Wählt aus verschiedenen Bild-Hintergründen (max.12) Euren Favoriten und bringt Euch in Position! Die verschiedenen Requisiten helfen Euch dabei, das Chroma-Grün- Erlebnis noch realistischer werden zu lassen. Filzhüte für die Berge, venezianische Masken für romantische Gondelfahrten oder Hawaiiketten für den Strand.

Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Was ist das?

 

Bei der Chromakey, Chroma-Grün oder auch Chroma-Green Technik handelt es sich um ein Verfahren, bei dem Personen nachträglich in einen Hintergrund eingearbeitet werden, der entweder eine Realaufnahme darstellt (z.B. Landschaft) oder eine Computergrafik (vgl. Nachrichtensendungen) enthalten kann.

Wie funktioniert's?

Die Software arbeitet mit dem signifikanten Grün. Alle Bereiche, die dieses Grün beinhalten, werden im Nachhinhein bearbeitet und der ausgewählte Hintergrund wird eingearbeitet. Das Ergebnis? Ihr und Eure Gäste befindet euch in New York, London, Paris oder lieber am Strand.

Ihr sagt, wo es hingehen soll!

Eine unvergessliche Erfahrung

Was ist zu beachten?

Ihr interessiert Euch für die Chroma-Key Technologie? Dann gibt es ein paar Dinge zu beachten!

 

Nummer 1: Der Hintergrund

Ihr müsst den Chroma-Green Hintergrund dazubuchen. Dieser ist nicht in der Fotoboxmiete enthalten und kostet extra 30€. (Bitte fragt direkt bei Buchung nach dem Hintergrund, da sonst eine Anmietung nicht garantiert werden kann.)

 

Nummer 2: Die Belichtung!   

Ich baue die Fotobox an Eurer Location auf und stelle die Belichtung ein - doch natürlich ändern sich die Lichtverhältnisse im Laufe Eurer Feier. Die Sonne geht unter, Lichter werden hinzu- und ausgeschaltet und nicht zu vergessen bringen auch die meisten DJ's eine Lichtanlage mit.
Das heißt für Euch: regelt den Blitz nach!
Jede Fotobx verfügt über einen Studioblitz der hinten an einem kleinen Einstellrädchen eingestellt werden kann.
Bei Anlieferung der Fotobox wird selbstverständlich die Funktionsweise erklärt. Zusätzlich wird jeder Vermietung noch eine Mappe beigelegt, in der die Funktion und Bedienung erklärt wird.

 

Doch warum ist die Belichtung so wichtig?

Natürlich ist es immer erstrebenswert die richtige Belichtung zu haben. Ansonsten können Eure Bilder zu dunkel oder zu hell werden. Doch beim Chroma-Green ist eine gute Ausleuchtung besonders wichtig. 

Denn die Software erkennt nur dieses spezielle Grün. Ist es zu dunkel oder hell, verändert sich dieses Grün und wird zu einem Schlamm-Grün oder Dunkelgrün oder einem zu weiß-stichigen Grün. Die Software findet keinen Hintergrund und rechnet unvorhersehbar eine beliebige Farbe um. Das Ergebnis: Hüte, Oberteile oder Gesichter verschwinden.

In den Wintermonaten mit einer späten Aufbauzeit oder einer Umgebung mit kaum veränderten Lichtverhältnissen ist das Problem kaum vorhanden. Doch ansonsten müsst Ihr (oder einer Eurer Gäste) das kleine Rädchen am Blitz drehen, damit Ihr unvergessliche Aufnahmen erhaltet. 

 

Nummer 3: Die Haare
Das Problem mit Haaren ist: es gibt keine klare Abgrenzung. Es entstehen grüne "Schatten". Entlang einiger kritischer Stellen entstehen hier grüne Linien.
Wenn Ihr bereits Live-Sendungen mit Chromakey-Technik (Green-Screen) im Fernsehen geschaut habt, wird Euch aufgefallen sein, dass besonders hellhaarige Personen immer mit einem grünen "Heiligenschein" gesegnet sind. Denn: das grün des Hintergrundes schimmert durch die (hellen) Haare. Auch bei großen Schatten (z.B. wenn die Arme nach vorne gestreckt werden) hat die Fotobox Probleme. Im Film- und Fernsehgeschäft sowie in der Fotografie werden solche Fehler in der Postproduktion beseitigt bzw. mit sehr viel Lichttechnik aufgewogen.
Bei der Vermietung einer Fotobox ist eine solche Serviceleistung nicht enthalten - und ihr müsst bei einer Buchung mit der grünen Linie leben können. 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Foto Buckermann

Anrufen

E-Mail

Anfahrt